Adblock Plus (ABP) 1.0

Browser-Add-On zum Blockieren von Werbung und Pop-Ups

  • Kategorie:

    Chrome-Erweiterungen

  • Version:

    (ABP) 1.0

  • Arbeitet unter:

    iOS 8.1.2

  • Programm in:Bei Englisch
  • Programm-Lizenz:Kostenlos
Adblock Plus (ABP) 1.0
Adblock Plus 1.8.3 para Google Chrome

Wer keine Lust auf nervige Werbung im Internet hat, installiert am besten Adblock Plus für Google Chrome. Das kleine aber extrem nützliche Tool entfernt Werbung aller Art. Lästige und aufdringliche Werbebanner und Pop-ups, aber auch Werbeclips vor Videos sind damit Geschichte. Wenn man ungestört surfen will, kommt man an Adblock Plus eigentlich nicht vorbei.

Einfache Installation

Wer Adblock Plus installieren möchte, muss dafür nur den Chrome Webstore aufrufen. Nachdem man die entsprechende Seite des Add-ons geöffnet hat, genügt ein Klick auf "Hinzufügen" und schon wird der praktische Adblocker installiert. Dies dauert nur wenige Sekunden und schon kann das werbefreie Surfen beginnen. Dabei erkennt die Software automatisch, was Inhalt ist und was Werbung ist. Somit bleibt man von den meisten blinkenden Werbebannern und Pop-ups verschont. Jedoch ist das noch nicht alles: Auch bei Videos auf Plattformen wie YouTube werden die Werbeclips und Videobanner automatisch erkannt und herausgefiltert.

Mehr Geschwindigkeit

Wer denkt, dass Adblock Plus die Surfgeschwindigkeit des Browsers negativ beeinflussen könnte, liegt falsch. Im Gegenteil: Da Werbebanner und Clips wie alle anderen Inhalte auch geladen werden müssen, beanspruchen diese die Verbindungsgeschwindigkeit teilweise stark, abhängig davon, wie aufwändig sie sind. Mit Adblock Plus ist dieses Problem Geschichte. Da die Werbung herausgefiltert und automatisch entfernt wird, muss der Browser nur noch den reinen Inhalt laden. Vor allem bei Seiten, die regelrecht mit Werbung zugekleistert sind, wirken sich die Änderungen extrem positiv auf die Verbindungsgeschwindigkeit aus.

Filterlisten installieren

Bei der Installation von Adblock Plus wird automatisch eine Filterliste hinzugefügt, die abhängig von den Spracheinstellungen des Browsers ist. Damit wird der Großteil der Werbung auf den bekanntesten Websites der jeweiligen Sprache erkannt und daraufhin entfernt. Automatisch kann Adblock Plus zwar Werbung erkennen, muss jedoch gesagt bekommen, welche Werbung entfernt werden muss. Kleine Webseiten und fremdsprachige Inhalte werden dabei in der Regel nicht mit eingeschlossen. Jedoch findet man im Internet spezielle Filterlisten, die dafür ausgelegt sind. Mit diesen Filterlisten kann man Adblock Plus erweitern. Aber Achtung: Zu viele installierte Filterlisten verlangsamen Adblock Plus und damit auch den Browser.

Schutz vor Adblock Plus

Leider hat auch Adblock Plus seine Grenzen. Es gibt verschiedene Tools, die den Adblocker erkennen und Nutzern mit aktiviertem Adblock Plus den Zugang zu bestimmten Internetseiten verwehren. Beliebt ist dies vor allem bei Nachrichtenportalen, die nun einmal durch die Werbeanzeigen leben. Doch mittlerweile ziehen immer mehr Seitenbetreiber mit und verhindern den Zugang zu ihren Inhalten oder bieten als Alternative kostenpflichtigen, aber dafür werbefreien Zugang an. Wer auf den Inhalt dieser Seiten nicht verzichten möchte, kann dafür jeweils Ausnahmen hinzufügen. Dazu klickt man ganz einfach auf das Adblock Plus - Symbol neben der URL und entfernt den Haken bei "Auf dieser Seite aktiviert". Nachdem man die Website neu geladen hat, hat man wieder Zugang zu allen Inhalten. Dafür sieht man jedoch exklusiv auf dieser Seite wieder Werbung.

Pros

  • entfernt so gut wie jede Werbung
  • automatische Filterliste
  • einfaches Hinzufügen von Ausnahmen

Cons

  • manche Websites funktionieren mit Adblock Plus nicht mehr

Adblock Plus – Die Unterdrückung der Popups

 

Das Wort Adblock Plus leitet sich aus der englischen Sprache ab und bedeutet soviel wie „Werbeblockierung Plus“. Die Software dient der Unterdrückung respektive der Unterbindung von eingeblendeter Werbung auf Webseiten. Diese Werbung wird häufig in Form von Popups, Videos oder sonstigen Darstellungen ungefragt innerhalb des Browserfensters der Nutzerinnen und Nutzer angezeigt. Die Werbung soll mit der Nutzung des Adblock Plus unterbunden oder zumindest minimiert werden. Hierbei wird die Werbung nicht nur ausgeblendet, sondern im optimalen Fall gar nicht erst in den Cache des PCs bzw. Notebooks heruntergeladen. Üblicherweise beschränken sich Anwender der Software auf eben jenes Blockieren / Unterdrücken von Werbeinhalten und –elementen. Darüber hinaus ist Adblock Plus jedoch auch in der Lage, Java-Applets, Flash-Inhalte (auch oft mit Werbung verbunden), sogenannte Inlineframes und auch reinen Werbetext zu beseitigen.

 

Das Programm wird nicht – wie bei anderer Software üblich – direkt als selbständiges Tool über einen Installer installiert. Es stellt vielmehr eine Erweiterung für die gängigen Internetbrowser dar. Man spricht an dieser Stelle auch häufig von einem sogenannten Plugin oder auch von einer Erweiterung. Derzeit existiert diese Erweiterung für die Browser Google Chrome, Mozilla Firefox, Mozilla Firefox Mobile, K-Meleon, Opera, Internet Explorer sowie für das E-Mail-Programm Mozilla Thunderbird und die Internet-Suite Seamonkey. Für die mobilen Android-Endgeräte existiert ferner seit dem Jahre 2012 eine kostenlose App zur Verfügung.

 

Adblock Plus ist eine kommerzielle Software. Nutzerinnen und Nutzer müssen demnach für die Anwendung einen monetären Betrag entrichten. Entwickelt wurde Adblock Plus durch die Eyeo GmbH. Hierbei handelt es sich um eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Die erste Version des Adblock Plus erschien im Jahre 2006. Seit diesem Zeitpunkt wird das Tool (bzw. das Add-on) unter der GPL 3-Lizenz vertrieben. Das Programm steht in mehreren Sprachen zur Verfügung. Hierunter befinden sich auch die Sprachen Englisch und Deutsch.

 

Einige Betreiber von Internetseiten und Foren üben regelmäßig Kritik an der weit verbreiteten Software Adblock Plus. Dies liegt häufig daran, dass eben jene Betreiber ihre Unkosten und Erträge über die eingeblendete Werbung generieren. Wird diese Werbung durch Adblock Plus unterdrückt (bzw. gar nicht erst heruntergeladen), so entfallen diese Erträge. Oftmals wird auf die Nutzung des Adblock Plus reagiert. So blenden einige Internetseiten Warnmeldungen ein, die darauf hinweisen, dass das Konzept der Werbeeinblendung eine zwingend notwendige Maßnahme zur Finanzierung der entsprechenden Seite sei. Andere Internetseiten leiten Nutzer mit einem entsprechenden Hinweis in ein sogenanntes Dead-End. Die gewünschte Internetseite ist somit nicht nutzbar. Auf der anderen Seite entwickeln die Nutzerinnen und Nutzer des Adblock Plus Software und Skripte, die diese Sperren und Einblendungen unterbinden und / oder umgehen.

 

 Adblock Plus – Welche Vorteile bzw. welche Nachteile existieren im Einzelnen?

 

Das Add-on Adblock Plus ist ein sehr hilfreiches Tool. Die jeweils für sich betrachteten Vor- bzw. Nachteile sollen an dieser Stelle noch einmal in Kurzfassung genannt werden:

 

Vorteile

  • Unterdrückt zuverlässig Werbung
  • Bietet guten Support
  • Stetige Weiterentwicklung

 

Nachteile

  • Kostenpflichtig
  • Wird häufig von Internetseiten erkannt / unterdrückt
  • Blendet unter Umstände Popups aus, die keine Werbung darstellen

Andere zu erwägende Programme

  • Adblock for Google Chrome 3.4.0
    Adblock

    Blockt Werbung im Webbrowser

  • Chromebleed für Google Chrome 2.0
    Chromebleed

    Internetseiten automatisch auf den Heartbleed-Bug prüfen

  • Cut The Rope (Chrome)
    Cut The Rope

    Originelles Geschicklichkeits-Spiel mit grünem Monster

User Meinungen auf Adblock Plus